Neuerungen Registrierkassenverordnung ab 1. April 2017

 

Ab 1. April 2017 tritt eine neue Registrierkassenverordnung in Kraft. Die neue Verordnung besagt, dass jede Registrierkasse durch eine technische Sicherheitseinrichtung gegen Manipulation geschützt sein muss. Für diese Sicherheitseinrichtung werden Sicherheitszertifikate bzw. Signierungen verwendet.

Wie erhalten Sie ein Sicherheitszertifikat?
Das Zertifikat wird gemeinsam mit unserem Kooperationspartner A-Trust erstellt. Sie können es ab sofort auf ihrer Registrierkassen-Benutzeroberfläche um 29 Euro exklusive USt vorbestellen bzw. ab 1. März erwerben. Alle angebotenen Pakete, können durch ein erworbenes Zertifikat gesetzeskonform gehalten werden

Wieso ist die Signierung nicht kostenlos?
Um die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Punkte erfüllen zu können, benötigen wir einen Kooperationspartner, der für jedes einzelne Unternehmen ein eigenes Sicherheitszertifikat erstellt. Dies ist mit hohem Aufwand verbunden.

Ab wann ist meine Pocketbill Kassa fit für die neue Verordnung?
Ab Mittwoch, den 1. März können Sie im Laufe des Tages alle notwendigen Maßnahmen treffen. Dies beinhält:

 

  • Zertifikat anfordern
  • AES Schlüssel anlegen
  • Kassa bei Finanzonline anmelden
  • Starbeleg ausdrucken
  • Datenerfassungsprotokoll starten
  • Prüfung des Startbelegs mittels Belegcheck App